DatenhüterLogoFinal.png

Technische Datensicherheit

Ein angemessenes Maß an technischer Datensicherheit ist eine grundlegende Forderung des geltenden Datenschutzrechts (vgl. Art. 24, 32 DSGVO). Bußgelder werden für mangelnde technische und organisatorische Maßnahmen der Datensicherheit verhängt. Datensicherheit ist also kein Luxus, sondern das Mittel der Wahl, um das Haftungs- und Bußgeldrisiko zu minimieren.
Zur IT-Datensicherheit gehören so unterschiedliche Bereiche wie Berechtigungskonzepte, Hardware-Pflege, Software-Voreinstellungen und -Auswahl. Wer das im Griff hat und noch besser werden will, für den kann ein IT-/Datensicherheitsstandard das Richtige sein, insbesondere, wenn eine Zertifizierung wegen der Sensibilität der verarbeiteten Daten (oder auch aus Marketinggründen) Sinn macht. Für kleine und mittlere Unternehmen empfiehlt sich insofern der Standard VDS 3473, der seinerseits aufwärtskompatibel mit der ISO 27001 ist, d. h. man kann erst den kleinen, und dann mit relativ wenig Aufwand den großen Standard zu erreichen versuchen.
Unsere Leistungen bestehen in der Ausführung der genannten Dienstleistungen und in der Implementierung eines IT-/Datensicherheitsstandard, ganz nach Ihrem individuellen Bedarf in Sachen IT-/Datensicherheit. Ihr Ansprechpartner in Bezug auf IT- und Datensicherheit ist Jakob Liebert. Gerne bespricht er mit Ihnen zusammen die effizienteste Möglichkeit, um Ihr Unternehmen in Sachen IT-/Datensicherheit „fit zu machen“.